Radtreff – Zweite Ausfahrt

Radtreff im TSV – wer kommt fährt mit!

Rundfahrt über die Schwäbische Alb

Bei der zweiten Ausfahrt des Radtreffs konnte die Gruppe die ganze Schönheit unserer Alb erleben und genießen. Bei herrlichstem Sommerwetter war es eine Freude, die recht hügelige Landschaft, bei ständigem Auf und Ab, mit dem Rad zu bezwingen. Besonders stolz dürfen u.a. Benni (13 Jahre) und seine Eltern sein, welche die Tour ohne „elektrischen Rückenwind“ famos bewältigten.

Nach der Anfahrt mit PKW ging es beim Bahnhof in Münsingen los. Nach einer kleinen Steigung war die lange Abfahrt hinunter ins Lautertal eine wahre Freude. Vorbei an Apfelstetten wurde bald Buttenhausen erreicht. Der Ort ist besonders bekannt durch den „Ikarus vom Lautertal“. Gustav Mesmer wollte sein Leben lang, aber immer leider ohne Erfolg, Flugfahrräder konstruieren.

Weiter ging es der Lauter entlang nach Hundersingen, bevor nun der „Albaufstieg“ über die gut zu befahrende Steige hinauf in Richtung Eglingen zu bezwingen war. Über die beeindruckende mittlere Kuppenalb erreichte die 19 köpfige Gruppe auf wunderbaren Wegen bald Ödenwaldstetten. Vorbei am Bauernmuseum wurde die Ortsmitte (mit dem fehlenden Originaltisch, der jährlich in einen anderen Ortsteil von Hohenstein wandert, besichtigt).

Nun ging es wieder, zwar mit ein paar giftigen kleinen Anstiegen, meist aber schön bergab wieder hinab ins Lautertal nach Marbach. Vorbildlich wurden die Fahrräder durch das Gestütsgelände geschoben um dann das letzte Teilstück, vorbei am Segelfluggelände, in Richtung Münsingen in Angriff zu nehmen. Zur Belohnung gab es einen Einkehrschwung in einem urigen Cafe im dortigen Gewerbegebiet. Wer wollte, konnte einen XXL-Kuchen verzehren, was allerdings meist nur zu zweit vollständig möglich war. (Aushang im Cafe: „Kuchen unter 300 g sind Kekse“). Damit ist alles gesagt.

Nun war es nach dieser Pause nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt beim Bahnhof in Münsingen. Nach rd. 35 km und 510 Hm schloss sich der Kreis einer gemütlichen und schönen Radtour.