Pletzer Ba-Wü Vizemeister

Rudolf Pletzer ist mit der Baden-Württembergischen Vizemeisterschaft wieder in der Erfolgsspur

Rudolf Pletzer vom TSV Frickenhausen konnte in den letzten Monaten verletzungsbedingt nur sehr eingeschränkt trainieren und damit auch an keinen Wettbewerben teilnehmen. Der erfahrene und unermüdliche Läufer hat sich jedoch wieder aufgerafft und sich gleich zum Saisonbeginn, nach dem Verzicht bei den Hallenmeisterschaften und trotz Trainingsrückstand, der ersten Freiluftveranstaltung bei den Baden-Württembergischen Crossmeisterschaften gestellt. Rund 500 Teilnehmer gingen bei frühlingshaften Temperaturen in Weinstadt an den Start. Der Ausrichter, die erfahrene SG Weinstadt, hat als Ausrichter den Kurs rund um das Stadion in Weinstadt-Benzach perfekt präpariert. Die 1200 Meter lange Runde bot mit einem ständigen Auf und Ab und einem kräftezehrenden tiefen Boden alles, was Crosslauf ausmacht.

Für Rudolf Pletzer waren in seiner Altersklasse AK 70 lange und schwere 3000 Meter zu bewältigen. Hierbei stoß er auf altbekannte Mitstreiter der Vorjahre. Klarer Sieger mit rd. 24 Sek. Vorsprung wurde Hubert Weber von der LG Welfen mit 13:30,3 Min. Dann aber schon konnte sich Pletzer mit guten 13:54,4 Min. auf dem 2. Platz behaupten und damit als baden-württembergischer Vizemeister aufs Podium steigen. Deutlich abgeschlagen belegte Ernst Wolf vom LAC Esslingen in 14:49,4 Min. den 3. Platz. Letztendlich ist der Frickenhäuser mit seiner Leistung sehr zufrieden und damit auf Landesebene wieder ein guter Vertreter des TSV Frickenhausen.