Meldungen aus der Leichtathletik

Erfolgreiche Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Die diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Senioren-Leichtathletik haben in Helmsheim bei Bruchsal stattgefunden. Die Teilnehmerfelder waren teilweise schwach besetzt, so dass in den meisten Fällen gemeinsame Zeitläufe verschiedener Altersklassen stattfinden mussten.

Erstmals war Rudolf Pletzer nach einer Verletzungspause wieder dabei. Er verzichtete allerdings am zweiten Tag auf den beabsichtigten 800 m-Lauf zur weiteren Genesung. Leider waren über 5000 m in seiner Altersklasse M70 mit ihm nur zwei Teilnehmer am Start, wobei sein einziger Konkurrent Peter de Jong vom TV Rheinau frühzeitig aufgab. Damit wurde Pletzer unangefochten baden-württembergischer Meister. Die gute Zeit von 22,19 Min. zeigt jedoch, dass er diesen Titel verdient gewonnen hat.

Im Diskuswettbewerb der Klasse M50 waren 9 Teilnehmer am Start. Für den TSV Frickenhausen mit dabei Dimitrios Emmanouilidis (Trainer der Jugendlichen). Er wollte sich unbedingt mit der Meisterschaftstrophäe belohnen, musste sich am Ende aber mit dem zweiten und damit Vizetitel begnügen. Seine Weite betrug beachtliche 41,19 m. Nur Leif Timmermann von der MTG Mannheim schleuderte den Diskus mit 42,60 m weiter. Den dritten Platz belegte Eyk Teufert, LG Ortenau Nord mit 38,85 m.

Günter Baur hatte sich viel vorgenommen und gleich für drei Wettbewerbe gemeldet. Allerdings musste auch in seiner Klasse M75 eine insgesamt geringe Teilnehmerzahl festgestellt werden. Günter Baur belegte über 100 m in 17,36 Sek. den 2. Platz. Sieger wurde Hartmut Krämer, DJK Käfertal-Waldhof in 14,40 Sek. Über 200 m ergab sich dasselbe Bild. Krämer gewann in 32,69 Sek. Baur wurde Zweiter in 38,06 Sek. Im Weitsprung waren drei Teilnehmer am Start. Auch in diesem Wettbewerb hatte Krämer mit 3,90 m die Nase vorn, gefolgt von Günter Baur mit 3,20 m und dem Drittplatzierten Wilfried Held von der LC 80 Pforzheim mit 2,84 m.

Insgesamt war es ein erfolgreiches Abschneiden unserer Athleten bei diesen Meisterschaften, wenngleich nicht zu verkennen ist, dass die hohe Leistungsdichte und die Masse der Konkurrenten leider fehlten.

 

Kreismeisterschaften in Weilheim

Unlängst haben in Weilheim die Kreis-Einzelmeisterschaften der Leichtathleten für Jugendliche und Schüler stattgefunden. Hierbei konnten die Teilnehmer des TSV Frickenhausen mit guten Platzierungen und persönlichen Bestleistungen abschneiden.

Carolin Mohnen, W 15

  1. Platz, 100 m in 16,25 Sek.

Paul Epple, M14

  1. Platz, Kugelstoßen, 7,13 m
  2. Platz, 800 m in 2,36,16 Min.

Maximilian Haller, M12

  1. Platz, 75 m in 11,70 Sek.
  2. Platz, Kugelstoßen, 6,66 m

Leider mussten die Wettbewerbe Weitsprung von Paul Epple und 300 m-Lauf von Anna Weidlich wegen des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden.

 

Gute Platzierungen bei den Kreis- und Regionalmeisterschaften

Der Trainingsaufwand unserer jungen Leichtathleten trägt langsam Früchte. Tatjana Mohnen und Carolin Meyer konnten bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im 100 m-Lauf der U18 mit persönlichen Bestleistungen die Plätze 2 und 3 belegen.

100 m Lauf (Rangfolge Zeitläufe) – weibliche Jugend U18

Platz 2. Mohnen, Tatjana TSV Frickenhausen   14,82sec BL

Platz 3. Meyer, Carolin   TSV Frickenhausen   14,86sec BL

Dimitrios Emmanouilidis starte üblicherweise im Diskuswerfen mit der 1,5 kg-Scheibe in seiner Altersklasse M50. Bei den diesjährigen Kreis- und Regionalmeisterschaften in Reutlingen wollte er es den Aktiven zeigen und ging im Diskuswettbewerb mit der 2 kg-Scheibe an den Start. Überraschend gewann er in diesem Wettbewerb mit 36,03 m den Kreismeistertitel 2019.

In der Regionalmeisterschaft (Kreise Esslingen-Reutlingen-Tübingen) bedeutete dies für ihn den 5. Platz.

 

     Tatjana Mohnen und Carolin Meyer