37 Sportabzeichen verbessern das Vorjahresergebnis

Sportabzeichentreff

37 Sportabzeichen verbessern das Vorjahresergebnis

Traditionsgemäß steht der Sportabzeichentreff im Mittelpunkt des (Sommer-) Übungsabends der Jedermänner des TSV Frickenhausen. Aber auch Frauen, Mitglieder der Turnabteilung, Nichtmitglieder und einige Jugendliche des Vereins stellten sich in diesem Jahr wieder dem ganz persönlichen Leistungstest. Darüber hinaus haben einige Absolventen versucht, das Sportabzeichen für berufliche Bewerbungen zu erlangen. Hier zeigte sich schnell, dass „Kommen/Wollen“ und „Prüfung bestehen“ gar nicht so einfach ist. Gefordert wird in der Regel das silberne Abzeichen, was jedoch für die meisten jungen Bewerber zum echten Prüfstein und leider teilweise auch zur erfolglosen Herausforderung wird. Umso mehr sind die Leistungen der Jedermänner zu bewerten, welche durchweg das goldene Sportabzeichen erreicht haben.

Von April bis Ende September besteht im Stadion Frickenhausen wöchentlich und ohne Sommerpause die Möglichkeit die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen zu erfüllen. Eine regelmäßige Teilnahme und der Trainingsfleiß sind notwendig und werden am Ende mit dem begehrten Abzeichen belohnt.

Aus den vier Leistungsprofilen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination müssen dem Alter entsprechende Leistungen erfüllt werden, wobei im Sportabzeichen Treff versucht wird, möglichst alle Disziplinen der einzelnen Gruppen zu erfüllen. Außerdem ist alle 5 Jahre die Schwimmfähigkeit nachzuweisen. Letztendlich bestimmt die Leistung des einzelnen Teilnehmers dann, ob er am Ende das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold in Empfang nehmen kann.

Insgesamt haben beim TSV Frickenhausen im vergangenen Jahr wieder 37 Teilnehmer die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. Davon konnten 8 Sportabzeichen im Kinder- und Jugendbereich vergeben werden, deren Leistungsanforderungen doch recht hoch sind.

Spitzenreiter bei den Erwachsenen bleiben nach wie vor Dieter Fausel mit nunmehr 45 abgelegten Prüfungen, vor Rudolf Pletzer mit 41 und Hans Gneiting mit 39 erfolgreichen Teilnahmen. An 7 Teilnehmer wurde das Erwachsenen-Sportabzeichen mit eingravierter Zahl (wird in 5er Schritten verliehen) vergeben. Über die vergangenen Jahre konnten beim TSV nunmehr 1098 Sportabzeichen an Erwachsene und 420 Sportabzeichen an Jugendliche ausgehändigt werden.

Nachstehend die erfolgreichen Teilnehmer 2018. In Klammer ist jeweils die Anzahl der bisher insgesamt abgelegten Prüfungen vermerkt:

 Jugend

Silber: Maximilian Haller (1), Laura Klaß (1), Amelie Klaß (1), Benjamin Nick (4), Eric Sterr (2)

Gold: Pia Raudzis (5), Noah Siems (1), Laura-Mare Steinhübl (1).

Erwachsene

Silber: Alexander Bröckl (1), Pascal Dümmel (2), Jeremy Teml (1).

Gold: Norbert Babel (4), Frank Barkleit (13), Günter Baur (35), Werner Bock (37), Herbert Braun (32), Erich Brudi (14), Dieter Fausel (45), Erwin Fehrle (2), Hans Gneiting (39), Peter Hahn (5), Günter Hauff (21), Thomas Hauff (9), Rainer Heermann (16), Bernd Kuhn (1), Martin Lepple (10), Hans Lutz (26), Frank Nick (3), Rudolf Pletzer (41), Walter Ratzer (25), Isabell Raudzis (1), Manfred Rieger (34), Peter Röhrle (5), Dietmar Schaich (37), Josef Schön (16), Klaus Stark (5), Dietmar Walter (21).

Ein Teil der Sportabzeichenabsolventen nach der Verleihung des Ehrenzeichens mit Zahl.

v.li. Walter Ratzer (25), Günter Baur (35) und der Spitzenreiter Dieter Fausel mit 45 Wiederholungen.